Mittwoch, 10. August 2016

Neuzugänge

Ich sage mir immer und immer wieder: Du musst erst deinen SUB abarbeiten und dann kannst du dir neue Bücher kaufen. ich weiß, was ihr jetzt denkt. Das klappt doch nie und nimmer. Und wisst ihr was? Ihr habt recht! Gegen mein inneres Verlange diese und jene Bücher haben zu müssen komme ich auf Dauer einfach nicht an. Schlimm, schlimm. Aber es erfreut mich, wenn mich mein Herz für Bücher überwältigt und ich dann doch zuschlage. Auf lange Sicht schadet es nur meinem Geldbeutel...

Aber darüber möchte ich jetzt nicht reden, denn die zwei Schätzchen, die bei mir einziehen durften kosteten so gut wie nichts. Nur 1,99 € das Stück [ebook] zum Einführungspreis. Jetzt möchte ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen:

Erster Neuzugang: "HerzSeilAkt - Samtküsse unter den Sternen" von Mirjam H. Hüberli


Der großen Liebe hat Mina längst abgeschworen, auch wenn ihr Horoskop etwas anderes prophezeit, alleine ist sie besser dran, dessen ist sie sich sicher. Ihr Leben ist eh schon chaotisch genug, da braucht sie nicht auch noch einen Mann, der mit ihrem Herzen spielt.

Doch gerade, als sie sowieso schon genug mit ihrer kranken Mutter, den Freundinnen und ihrem Buchclub zu tun hat, kommt ihr das Schicksal in Form von Frederic in die Quere, der ihr unverhofft vor die Füße fällt. Nicht nur ihre Gefühle, sondern auch ihr Leben werden ordentlich durcheinander gewirbelt und obwohl er genauso schnell verschwindet, wie er in ihr Leben tritt, hinterlässt er ein merkwürdiges Kribbeln in ihrem Herzen.


Erst hatte ich gar nicht vor es mir zu holen, aber dann musste ich doch. Schade, dass es (erst einmal) nur das Ebook ist, aber vielleicht kommt das Paperback noch. Aber das Cover ist schließlich wunderschön *-*


Und Nummer Zwei: "Ein Cowboy am Nord-Pol oder Der Tag des hässlichen Hundes"
von Kerstin Ruhkieck


Vielleicht hätte sie ihn einfach springen lassen sollen ...

Niemand liebt Jakob Pol. Auch die "unsichtbare" Nora Nord nicht. Warum sollte sie auch? Jakob ist ein überheblicher Einzelgänger, der immerzu Cowboystiefel trägt und irgendwie alles Scheiße findet.
Doch als er sich vom Schuldach stürzen will, behauptet sie, in ihn verliebt zu sein, um sein Leben zu retten. 

Warum auch immer. Ganz blöde Idee. Denn Jakob entscheidet, dass sie von nun an zusammen sind, wie ein richtiges Paar. Und irgendwie kommt Nora aus der Nummer nicht wieder raus. In der Schule beginnen die "wir-glotzen-Nora-an"-Tage und Jakob lässt keine Gelegenheit aus, ihr das Leben zur Hölle zu machen. Genau das, was Nora in ihrem verkorksten Leben gerade braucht. Doch dann, ... ja dann kommt der Tag des hässlichen Hundes, der irgendwie alles verändert. Wer ist Jakob wirklich? Ein Anti-Märchen.


Dieses Buch hätte mich wahrscheinlich nie wegen seines Covers dazu gebracht es in die Hand zu nehmen, aber da es vom Drachenmond Verlag ist und es auf einer Social-Media-Website vorgestellt wurde, kam ich nicht umhin mir den Klappentext zumindest einmal durchzulesen. Und was soll ich sagen? Es klingt recht amüsant. Also ist es einen Versuch wert.

Ich bin auf beide Bücher sehr gespannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen