Rezension: TEACH ME LOVE: twice


Autor: Jasmin Romana Welsch
Verlag: - ; der Sammelband erscheint im Sternensand Verlag
Preis: 3,99€ [Amazon Kindle]
Buchlänge: 292 Seiten

Wie war das noch gleich mit dem lockeren Spaß? Eigentlich wollten wir alles unkompliziert halten, aber jetzt schulde ich einem der beiden Lehrer eine Entschuldigung und der andere schuldet mir einen String. Ganz so einfach, ist es doch nicht, alles ›locker‹ zu halten. Spaß haben wir aber trotzdem noch – eine ganze Menge sogar.
Unser gemeinsamer Skiausflug beschert mir nicht nur coole Pistenerlebnisse und eine heiße Nacht - die länger nachglüht, als sie sollte. Ich finde auch heraus, dass Wölfe immer im Rudel auftreten, Männer mit Tiefgang eine spannende Vorgeschichte haben und dass das Leben nie einem Märchen gleicht. Ich bin keine Prinzessin, nur das bescheuerte Rotkäppchen, das den Wolf gerne knurren hört.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rezension: SnowHeart – Das Flüstern der Kälte


Autor: Olivia Mikula (Andreas Dutter)
Verlag: Drachenmond Verlag
Preis: 3,99€ [eBook]; 12,90€ [Taschenbuch]
Buchlänge: 290 Seiten

Zwei wie Schnee und Feuer!
Caspara steht kurz vor ihrem Studienabschluss und bestreitet ihr Leben wie jede andere junge Frau bis auf einen Unterschied: Sie ist die Wiedergeburt einer Schneefrau. Jedoch führen die Eiskräfte auch unweigerlich zu ihrem Tod. Aus diesem Grund setzt sie ihre Fähigkeiten nur selten ein. Das ändert sich, als sie Wyatt kennenlernt. Mit ihm tauchen Wesen auf, die Casparas Macht erlangen wollen. Dringend braucht sie einen Plan, um ihre Feinde zu vernichten, ohne ihr Leben dabei zu verlieren.
Doch lohnt es sich tatsächlich, für Wyatt zu sterben?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rezension: Stunde der Drachen 1 – Zwischen den Welten


Autor: Ewa Aukett
Verlag: -
Preis: 3,99€ [Amazon Kindle]; 15,99€ [Taschenbuch]
Buchllänge: 610 Seiten

Lee hat mit dem Sprung von der Brücke dem sicheren Tod entgegengeblickt und findet sich stattdessen scheinbar im mittelalterlichen Schottland wieder. Halb erfroren, wird die verwirrte Frau zur Burg des Clanherrn gebracht. Als sie Royce McCallahan gegenübertritt, spürt sie, dass hier Mächte am Werk sind, die mit Logik und Vernunft nicht erklärt werden können.
Für Lee beginnt ein unglaubliches Abenteuer, bei dem sie lernt, dass Zeitreisen, Schwertkämpfe und Clanfehden ihre Bedeutung verlieren, wenn es um die eine große Liebe geht.
Doch was hat es mit den Legenden um den Drachen auf sich, der das Wappen des McCallahan-Clans ziert? Und wieso ist sie in dieser Welt gelandet, in der immer mehr rätselhafte Prophezeiungen über ihr Schicksal ans Licht kommen?

Warum nur fühlt sich dann alles so seltsam vertraut an?

Als ihr Retter sie zur Burg seines Herrn bringt und sie Royce McCallahan gegenübertritt, spürt sie eines in aller Deutlichkeit: Ihr Leben wird vom heutigen Tag an nie wieder so sein, wie es war.

Rezension: Bob und wie er die Welt sieht



Autor: James Bowen
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 6,99€ [eBook]; 10,00€ [Taschenbuch]
Buchlänge: 248 Seiten

Wie geht die Geschichte von Bob, dem Streuner weiter?

Seit Bob da ist, hat sich mein Leben sehr verändert. Ich war ein obdachloser Straßenmusiker ohne Perspektive und ohne eine Idee, was ich aus meinem Leben machen sollte. Nun stehe ich wieder mit zwei Beinen auf der Erde, ich habe die Vergangenheit hinter mir gelassen, aber ich weiß nicht, was die Zukunft bringen wird. Ich brauche wohl immer noch Unterstützung, um auf meinem Weg zu bleiben. Zum Glück steht mir Bob mit seiner Freundschaft und seiner Klugheit zur Seite.

Die wunderbare Geschichte der Freundschaft zwischen James und seinem Kater wurde mit "Bob, der Streuner" zum Welt-Bestseller. In seinem neuen Buch erzählt James, wie Bob ihm in harten Zeiten und selbst in lebensgefährlichen Situationen immer wieder den Weg weist.

Monatsrückblick Januar 2018


Eigentlich hat das neue Jahr erst angefangen, da ist der erste Monat schon wieder rum! Aber das ist nun einmal so, wenn man gut beschäftigt ist mit Schule, Abi und natürlich meinen Büchern ❤ Ich freue und fürchte mich zugleich vor dem voranschreiten der Zeit. Mein Abi und ein neuer Abschnitt meines Lebens stehen in ein paar Monaten unmittelbar bevor. Ich bin gespannt, aber auch skeptisch.

Gleichzeitig bedeutet mehr Zeit auch neue Bücher und neue Geschichten, in denen ich abtauchen und mich fallen lassen kann. Tja, alles hat eben seine Vor- und Nachteile 😁

Nun aber Schluss damit und kommen wir zu meinen gelesenen Büchern im Januar, denn natürlich bin ich auch dort nicht untätig gewesen!

Rezension: Schwanenfeuer


Autor: Regina Meißner
Verlag: Sternensand Verlag
Preis: 6,99€ [eBook]; 12,95€ [Taschenbuch]
Buchlänge: 354 Seiten

Am Tag ein Schwan, in der Nacht ein Mensch, gefangen an einem einsamen See mitten im Wald. Das ist das Schicksal der verwunschenen Prinzessin Estelle. Es erscheint ihr aussichtslos, den Fluch zu brechen. Der Sinn der rätselhaften Worte auf einem geheimnisvollen Pergament, das der einzige Schlüssel ist, bleibt ihr verborgen. Erst als der junge Jäger Ayden am Schwanensee auftaucht, erhält sie neue Hoffnung. Womöglich gelingt es mit seiner Hilfe, das Rätsel zu lösen und den Weg zu beschreiten, der Estelles Dasein als Schwanenprinzessin beenden könnte? Doch was wird dann aus ihren Schwestern, die ebenfalls von einem Fluch befallen zu sein scheinen?