Rezension: Die Nacht der Eisblumen


Autor: Sabine Strick
Verlag: Edel Elements
Preis: 3,99€ [eBook]
Buchlänge: 130 Seiten

Bei einem nächtlichen Überfall unter einer Berliner S-Bahnbrücke wird Alexandra von dem zwölf Jahre jüngeren russischen Arzt Andrej gerettet. Beide fühlen sich stark zueinander hingezogen, und aus einem Abenteuer wird rasch Liebe. Aber schon bald zeigt sich, wie sehr sich ihre Welten voneinander unterscheiden: Während Andrej von jungen Frauen umschwärmt wird und versucht, seinen Platz im Leben zu behaupten, kämpft Alexandra mit geschäftlichen Problemen, denn ihre edle Dessous-Boutique steht kurz vor der Insolvenz. Der erfolgreiche Unternehmensberater Claus könnte helfen, doch im Gegenzug möchte er von Alexandra mehr als nur Freundschaft. Als Andrej unfreiwillig in Waffengeschäfte mit der Russenmafia verwickelt wird, nimmt das Verhängnis seinen Lauf …

Leselaunen: Zwischen Game of Thrones und Abibällen


Eine weitere Woche ist vergangen. Und einmal mehr kommt die Zeit für einen neuen Wochenrückblick in Form der Leselaunen!Hier berichte ich euch über die Bücher, die mich in dieser Woche begleitet haben, welche in naher Zukunft auf mich warten und wir meine aktuelle Lesestimmung ist.
Die Aktion wird derzeit von trallafittibooks weitergeführt, nachdem sie bereits mehrmals den Standort gewechselt hat. 

Rezension: Das Fabelmädchen


Autor: Cosima Lang
Verlag: Impress (Carlsen)
Preis: 3,99€ [eBook]
Buchlänge: 283 Seiten

Selibra Winterkind träumt von der großen weiten Welt und nutzt jede Gelegenheit, um sie anhand von Büchern zu erkunden. Als Hüterin des Wissens lebt sie in der sagenumwobenen Bibliothek der neun Königreiche und wacht über die Geschichten aller Menschen. Nur ihre eigene Lebensgeschichte erscheint ihr so leer und lieblos wie ein unbeschriebenes Blatt Papier. Doch das ändert sich schlagartig mit dem herannahenden Frühlingsfest und dem Fluch, der über das Land zieht. Plötzlich hängt alles von ihrem Wissen ab und Selibra muss zusammen mit ihrem Leibwächter Dominik und dem jungen Kommandanten Wolf eine weite Reise durch die Königreiche antreten, um das Einzige zu finden, was ihrer aller Geschichten zu retten vermag…

Neues Futter für meine Wunschliste

Auch im Juni ist wieder das ein oder andere Buch erschienen, dass mein Interesse geweckt hat. Und das meines Geldbeutels. Tja, die Fantasienschmiede der Autoren steht nun mal niemals still und versorgt uns massenhaft mit neuem Lesefutter. Deswegen möchte ich euch heute meine Topfavoriten für den angebrochenen Monat vorstellen. Ich möchte schließlich auch eure Verlangen nach neuen Büchern unterstützen ;) Es ist da, versucht gar nicht erst es zu leugnen!


Remember the Fun



Drama, Liebe, Meeresrauschen
Adelaide, Australien: Der Roadtrip zu einem Konzert nach Melbourne wird für Zoey und ihre Freunde zum Sommer ihres Lebens. Zoey, die eigentlich ihrem Ex Finn hinterhertrauert (der wiederum inzwischen mit ihrer besten Freundin Cass zusammen ist), verliebt sich Hals über Kopf in Finns Cousin Luc, der jedoch ein tragisches Geheimnis verbirgt. Ein Geheimnis, das auf der Fahrt entlang der spektakulären Great Ocean Road eine ungeahnte Verbundenheit mit Zoey entstehen lässt …


Ein Roadtrip ist wie gemacht für den Sommer. Der letzte, den ich in dem Buch „“ verfolgt habe, war ebenfalls etwas besonders und trotz dessen, dass das Buch nicht gerade dünn war, habe ich es innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Ob es bei diesem hier ebenso sein wird? Ich werde er herausfinden.

Rezension: Auch Engel dürfen Träumen



Autor: Sarah Neumann
Verlag: Eisermann Verlag
Preis: 3,99€ [eBook]; 12,99€ [Taschenbuch]
Buchlänge: 380 Seiten

Yumi erwacht im Himmel. Doch ein dunkles Meer versucht, sie zu verschlingen und in unergründliche Tiefen zu ziehen. Auf Geheiß von Erzengel Gabriel muss Yumi ihre Ausbildung abbrechen, auf die Erde zurückkehren und fortan unter den Menschen leben. Verzweifelt sucht sie einen Weg zurück.
Taen, ungehorsam und wild, bringt nicht nur die Bewohner der Hölle, sondern auch Luzifer selbst zur Weißglut. Nach einem aus dem Ruder gelaufenen Streich verbannt der zornige Höllenfürst ihn auf die Erde. Taen muss sich als Luzifers Augen und Ohren beweisen, wenn er nicht bis zum jüngsten Tag als entmachteter Mensch sein Dasein fristen will.
Erzfeinde seit Anbeginn der Zeit, treffen Engel und Teufel in Menschengestalt aufeinander … und verlieben sich.
Erzürnt stellt sich Gabriel mit all seiner himmlischen Macht zwischen die Liebenden.

Leselaunen: Von Langeweile und gute Vorsätze



Ich dachte mir, dass es mal wieder Zeit für eine neue/alte Aktion wurde: die Leselaunen. Gut und gerne kann man es auch einen Wochenrückblick nennen, aber das hört sich natürlich nur halb so toll an. Hier berichte ich euch über die Bücher, die mich in dieser Woche begleitet haben, welche in naher Zukunft auf mich warten und wir meine aktuelle Lesestimmung ist.
Die Aktion wird derzeit von trallafittibooks weitergeführt, nachdem sie bereits mehrmals den Standort gewechselt hat.

Blogparade


Die liebe Sarah von BookPrincess hat sich eine super Aktion zu ihrem 2. Bloggeburtstag ausgedacht. An dieser Stelle erst einmal herzlichen Glückwunsch, Sarah! Dein Blog ist toll und 2 Jahre sind heutzutage eine lange Zeit :D

Und nun zur Aktion:


Dabei handelt es sich um eine Blogparade, bei der SIE und Fragen stellt, WIR ihr beantworten. Rund um das Thema Verlage, Autoren, Blogger, Leser und Bücher. Alle weiteren Information dazu findet ihr hier


Monatsrückblick Mai 2018


Ich weiß, ich weiß, ich bin ziemlich spät dran diesmal. Immerhin haben wir heute bereits die Monatsmitte erreicht. Ich würde ja sagen, dass die viele freie Zeit mein Zeitgefühl durcheinandergebracht hat, aber das hört sich selbst in meinen Ohren nach einer sehr, sehr schlechte Ausrede an :D
Also, was war im Mai so los? Viel zum Lesen gekommen bin ich schließlich nicht, dafür bin ich nun stolze Abiturientin und habe meine Prüfungen erfolgreich hinter mich gebracht!

Tatsächlich fällt mir gerade auf, dass ich nur zwei - ZWEI - Bücher im Mai gelesen habe. Und eins davon habe ich sogar mit in den Juni genommen!
Naja egal, der Juni läuft lesetechnisch definitiv besser. Aber bevor auch dieser Monat zu Ende geht und ich euch über diese Bücher berichten kann, erzähle ich euch erst einmal vom letzten:

Rezension: Tintentod


Autor: Cornelia Funke
Verlag: Dressler
Preis: 12,00€ [Taschenbuch]; 23,00€ [Hardcover]; 11,99€ [eBook]
Buchlänge: 768 Seiten

Es sind erst wenige Wochen vergangen, seit die Weißen Frauen Staubfinger mit sich genommen haben. Meggie und ihre Eltern leben auf einem verlassenen Hof in den Hügeln östlich von Ombra. An diesem friedlichen Ort lässt sich fast vergessen, was auf der Nachtburg geschehen ist. Doch in der Dunkelheit, wenn Meggie am Fenster steht und auf Farid wartet, hört sie den Eichelhäher schreien. Und dann verschwindet ihr Vater mit dem Schwarzen Prinzen und dem Starken Mann im Wald, denn es muss alles getan werden, damit die Schatten über Ombra weichen ...

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Rezension: Italian Escape


Autor: Saskia Stanner
Verlag: Eisermann Verlag
Preis: 10,90€ [Taschenbuch]; 3,99€ [eBook]
Buchlänge: 300 Seiten

Seit dem Mord an ihren Eltern ist Freiheit etwas, das Antonia nicht mehr kennt. Auf der Flucht vor der irischen Mafia muss sie eine neue Identität annehmen und nach Deutschland ziehen. Erst ihr Praktikum in einer Ferienanlage am Gardasee gibt ihr einen Funken der Freiheit wieder, die sie so schmerzlich vermisst – trotz der strengen Auflagen, die ihr das MI6 zu ihrem Schutz auferlegt. Aber Liebe hält sich nicht an Regeln, und als Antonia dem Italiener Giovanni näherkommt, bereitet ihr nicht nur ihr Gewissen Sorge, sondern auch ihre gefährlichsten Feinde.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------